Rettet die Bildung! (Uni-Bielefeld)

Die "Bildungs-RetterInnen" kämpfen für eine freie Lebensgestaltung und ein freies Studium für alle Menschen, unabhängig von ihrer Herkunft oder Hautfarbe, ihrem Geschlecht und ihrer sexuellen Orientierung.

Montag 11. Juni Vollversammlung

6. Juni 2007, 01:12 in direkt-von-uns

Wie geht es weiter, nachdem das Verwaltungsgericht Minden die Erhebung der Studiengebühren an der Uni Bielefeld für unrechtmäßig erklärt hat?

VertreterInnen der Studierendenschaft informieren über

  • die Wirkung der Widersprüche und Rückforderungsmöglichkeiten
  • den bisherigen und weiteren Rechtsweg
  • neue Möglichkeiten zu Widerstand und/oder Mitsprache

Beginn der Vollversammlung aller Uni-Studierenden ist um 16 Uhr im Audimax.

  1. Nicht die Erhebung der Studiengebühren wurde für unrechtmäßig erklärt, sondern die Staffelung in der Studienbeitragsordnung der Uni.


    — Jan Frederik    8 Juni 2007, 14:32    #
  2. und worauf beruht die erhebung der studiengebühren an der uni bielefeld? na… na… na…?


    — Dieter G. Endlich    8 Juni 2007, 22:28    #
  3. ich, ich, ich weiß es!!! ... auf der studiengebührenordnung, die eine staffelung vorsieht, die das gericht als unrechtmäßig verurteilt hat. womit natürlich die gesamte gebührensordnung unrechtmäßig ist und neu verhandelt werden muss… das schreit ja gerade zu nach neuen gebührenprotesten. vielen dank an das gericht.


    — mahlzeit    9 Juni 2007, 11:19    #
  4. richtig, richtig, richtig.

    und deshalb ist montag vollversammlung, immerhin haben wir nun die einmalige chance, gebühren an der uni bielefeld zu verhindern.

    eigentlich würde es ja schon reichen, wenn der senat sich an seine eigene position hält, NUR gestaffelte gebühren seien sozial vertretbar.


    — Dieter G. Endlich    9 Juni 2007, 15:16    #

Kommentarfunktion für diesen Artikel geschlossen.

zurück:
weiter:

 

Diese Seite ist aus der ehemaligen Rektorats-Besetzung hervorgegangen und hat keinen inhaltlichen Bezug zum Oberstufen-Kolleg oder der dortigen Schülerzeitung "Kollima".
Die Adresse "besetzung.kollima.de" ergibt sich aus rein technischen Gründen.