Rettet die Bildung! (Uni-Bielefeld)

Die "Bildungs-RetterInnen" kämpfen für eine freie Lebensgestaltung und ein freies Studium für alle Menschen, unabhängig von ihrer Herkunft oder Hautfarbe, ihrem Geschlecht und ihrer sexuellen Orientierung.

Projekt RABATZ

27. Oktober 2007, 20:50 in bundesweitSolidaritaet

Ein Vortrag über autonome Jugendzentren und weshalb diese Freiräume notwendig sind mit anschließender Diskussion

Schon in den siebziger Jahren bestand die Grundsatzidee eines selbstverwalteten Jugendzentrums in Paderborn. Nach dem Scheitern des ersten Projektes “KuKoZ” (Kultur- und Kommunikationszentrum) in den 80er Jahren gab es in relativ regelmäßigen Abständen Initiativen, die versuchten die Idee neu aufleben zu lassen und weiterzuentwickeln.
An diesen langjährigen Kampf knüpft nun auch die Initiative RABATZ an. Seit Sonntag den 30.09.2007, ist nun ein ehemals leerstehendes Gebäude der Stadt besetzt und trägt den Namen der Initiative.
Gefordert wird, das RABATZ als Freiraum für Kunst, Kultur und Politik zu erhalten. In den vergangenen Wochen haben bereits eine Menge kulurpolitischer Veranstaltungen dort stattgefunden. Dieser Vortrag soll darüber aufklären, was ein autonomes Jugendzentrum ist und wofür dieser Freiraum notwendig ist.

Dienstag – 30. Oktober – 18:00 – U2-232 – Uni Bielefeld

Weitere Informationen unter: www.rabatz.org

  1. Und wer organisiert diese Veranstaltung? Etwa diese Hochschulgruppe “Rabatz”? Das sind doch alles Terroristen!!!


    — Idris Chris Müller    28 Oktober 2007, 13:19    #
  2. Der Uni-AStA veranstaltet das. Die Liste “Rabatz – gegen das Sachzwangmonster” heißt nur zufällig so wie die Initiative in Paderborn.


    — maikel    28 Oktober 2007, 16:57    #
  3. Das sind sogar TerroristInnen!


    — Timmerfrau    29 Oktober 2007, 15:57    #
  4. Voll doof! Da waren nur ganz liebe Leute. Demnächst bitte keine leeren Versprechungen hier.


    — 129a    30 Oktober 2007, 23:17    #
  5. Zu dieser Stunde wird das Rabatz von der Polizei geraeumt!

    Fuer heute abend sind Solidemos in Paderborn und anderen Staedten angekuendigt, watch out and stay informed -> http://rabatz.org


    — .    7 November 2007, 10:54    #
  6. Nächste Groß-Demo!

    ,,Hip hip hurra, rabatza sind immer noch da!’‘

    nächsten samstag, 24.05.08, um 11:30 uhr am ex rabatz in der bahnhofsstraße 31

    nach der demo noch workshops (nein nix mit bombenbauen —> aufnäher selber machen, theaterworkshop…)

    vokü (essen gegen spende, vegan)

    musik (…überaschung)

    also wer sich nicht in irgendwelche klischebilder aus der massenpresse reinverkrampft und denkt das es richtig ist, der soll kommen, wir beisen nicht, wir sind auch nur menschen!


    mensch-nicht-verbrecher    20 Mai 2008, 13:03    #

Kommentarfunktion für diesen Artikel geschlossen.

zurück:
weiter:

 

Diese Seite ist aus der ehemaligen Rektorats-Besetzung hervorgegangen und hat keinen inhaltlichen Bezug zum Oberstufen-Kolleg oder der dortigen Schülerzeitung "Kollima".
Die Adresse "besetzung.kollima.de" ergibt sich aus rein technischen Gründen.